prev next

 


 

 

Gemeindebrief
Den aktuellen Gemeindebrief können Sie hier lesen. 

Neues vom Kirchenkreis Twiste-Eisenberg
Schauen Sie doch mal rein unter www.twiste-eisenberg.de

 

 


 

 

März 2018

Vorstellung Pfrin Wagner 03 2018

 



Vasbecker Kirchspiel ist Geschichte

Waldeckische Landeszeitung | 17.01.2018
Diemelsee-Vasbeck. Monate lang wurde diskutiert, seit wenigen Tagen ist der Entscheid der Landeskirche rechtskräftig: Das Vasbecker Kirchspiel besteht nicht mehr. Die Dekanin des Kirchenkreises Twiste/Eisenberg, Eva Brinke-Kriebel, bestätigte auf Anfrage der WLZ, es sei aufgelöst. Die Gemeindearbeit läuft allerdings nahtlos weiter.
Für Massenhausen ist ab sofort der Helser Pfarrer Jörg Hebrank zuständig, für Gembeck die Berndorfer Pfarrerin Angela Lehmann und für Vasbeck der Adorfer Pfarrer Sascha Biehn-Tirre, der sich am Sonntag in einem Festgottesdienst „offiziell“ vorstellt.
Die drei Kirchengemeinden bleiben zunächst selbstständig. Durch ihre Neuzuordnung entstehen drei neue Kirchspiele.


 

 


Weltgebetstag
2018
Weltgebetstag 2018Am ersten Freitag im März feiern Menschen in über 170 Ländern der Erde den Weltgebetstag, so auch wir in unserer Kirchengemeinde Oberes Twistetal-Helmscheid. „Gottes Schöpfung ist sehr gut?“, so lautet das Thema des Weltgebetstages, mit dem christliche Frauen aus Surinam ihr Land und ihren Glauben vorstellen.
Am Freitag, den 02. März 2018, feiern wir einen ökumenischen Gottesdienst in Helmscheid im DGH. Anschließend sind alle zu einem Beisammensein mit landestypischen Speisen und Getränken herzlich eingeladen. Im nächsten Gemeindebrief können Sie nähere Informationen dazu lesen. Frauen, die Lust und Interessen haben, beim Weltgebetstag mitzuwirken, sind herzlich willkommen. Sprechen Sie doch die Kirchenvorsteherinnen in Helmscheid oder Pfrin. Lehmann bereits jetzt an.

 


 

Am Reformationstag werden um 15:17 Uhr die Glocken aller Kirchen in Berndorf, Gembeck, Helmscheid und Mühlhausen 95 mal angeschlagen. In Helmscheid sind anschließend alle herzlich zu einem Sektempfang in / an der Kirche eingeladen, mit zünftigem Häppchen wie zu Luthers Zeiten.

 

Kirchenkino am 29. Oktober - Weitere Infos stehen im Gemeindebrief

Vakanz im pfarramtlichen Dienst in Gembeck
Im März 2017 hat der Bischof die Aufhebung der Pfarrstelle Vasbeck und damit auch die pfarramtliche Neuordnung der Kirchengemeinden Diemelsee, Helsen, Oberes Twistetal- Helmscheid und eben der drei selbstständigen Kirchengemeinden des Kirchspiels Vasbeck mit Gembeck, Massenhausen und Vasbeck mitgeteilt. Gegen diesen bischöflichen Bescheid haben die betroffenen Gemeinden des Kirchspiels Widerspruch beim Rat der Landeskirche eingelegt. Die Entscheidung ist noch offen.

Neuer Gottesdiensplan ab Oktober 2017
Die Planungen der beiden Kirchenvorstände, Gembeck und Oberes Twistetal-Helmscheid, rechnen damit, dass ggf. ab Oktober die Gottesdienste in allen vier Orten Berndorf, Gembeck, Helmscheid und Mühlhausen durch Pfrin. Lehmann versorgt werden. Daher haben die Kirchenvorsteherinnen, Kirchenvorsteher und Kirchenälteste gemeinsam getagt und beraten, um einen neuen, veränderten Plan für die Gottesdienste aufzustellen: Es war nicht ganz einfach die Wünsche und Belange, die Traditionen und die Rahmenbedingungen aller vier Dörfer unter einen Hut zu bekommen.

Es ist geplant, dass nachfolgender
Plan ab Oktober gilt.Grundsätzlich ergibt sich für normale Sonntage in den
Monaten folgender Rhythmus:

 

  Berndorf Helmscheid Mühlhausen Gembeck
1. Sonntag 18:30 Uhr 09:30 Uhr 19:30 Uhr 10:40 Uhr
2. Sonntag 10:30 Uhr      --- 09:30 Uhr      ---
3. Sonntag      --- 09:30 Uhr --- 09:30 Uhr
4. Sonntag 10:30 Uhr      --- 09:30 Uhr      ---
5. Sonntag

wird nach dem weiterhin bestehenden Beschluss als
Gesamtgottesdienst gestaltet, in Absprache in einem Ort

Diese Pläne gelten vorläufig. Evtl. wird auch nach Ende September nach dem alten Gottesdienstplan Gottesdienste sowohl in Gembeck als auch in Berndorf, Helmscheid und Mühlhausen Gembeck gefeiert. Bei Drucklegung des Gemeindebriefes war dies noch nicht klar zu sagen. Bitte beachten Sie daher unbedingt auch die Ankündigungen zu Gottesdiensten in den aktuellen Twistetaler Nachrichten. Änderungen zu Ort und Uhrzeit von Gottesdiensten sind möglich!

 


 

Einführung Altarbibeln

Am Reformationstag, den 31. Oktober 2016, wurde in Wittenberg offiziell das Jubiläumsjahr „500 Jahre Reformation“ durch die Evangelische Kirche in Deutschland eröffnet. Am 31. Oktober 1517 hat Martin Luther 95 Thesen an die Kirchentür der Schlosskirche zu Wittenberg geschlagen: 95 Ideen und Gedanken, wie sich die Kirche zu verändern habe. Der Beginn der „Reformation“: Eine kirchliche Erneuerungsbewegung wischen 1517 und 1648, die zur Spaltung des westlichen Christentums in verschiedene Konfessionen (katholisch, lutherisch, reformiert) führte.

Zu diesem besonderen Jubiläum setzt die Evangelische Kirche in Deutschland einen besonderen Schwerpunkt. Sie erinnert an eines der wichtigsten Ereignisse der Reformation: Martin Luther übersetzte die Bibel ins Deutsche. Sein Anliegen war: Alle Christen sollen selbst die Bibel lesen können. Luthers Übersetzung ist bis heute die meistgebrauchte Bibelübersetzung in Deutschland. Sie hat die deutsche Sprache entscheidend geprägt.
....

Wir haben in festlichen Gottesdiensten unsere neue Bibeln eingeführt und in Gebrauch genommen: Am 31. Oktober gemeinsam in Helmscheid, am 06. November in Mühlhausen und am Volkstrauertag in Berndorf. In Berndorf wird schließlich am 15. Januar 2017 mit Beginn der Winterkirche die Bibel auch dort auf dem Winteraltar feierlich eingeführt

 

 

 


 

 

Aus dem Kirchenkreis: Internetseite
Unser Kirchenkreis Twiste-Eisenberg hat eine neue Homepage im Internet gestaltet.Hinweise zu eranstaltungen, besonderen Gottesdiensten und Wissenswertes aus unserem Kirchenkreis kann man dort erfahren. Auch unsere Gemeinde ist dort mit ihren Orten Berndorf, Helmscheid und Mühlhausen vertreten.
Schauen Sie doch mal rein unter www.twiste-eisenberg.de

 

Informationen zur Pfarrstellenanpassung im Bereich Vasbeck

Im Kirchspiel Vasbeck stehen Veränderungen an, die auch Ihre Gemeinde Oberes Twistetal-Helmscheid betreffen. Durch die zurückgehenden Gemeindegliederzahlen sind wir in der ganzen Landeskirche von Kurhessen- Waldeck gezwungen, die Pfarrstellen diesen zurückgehenden Zahlen anzupassen. Deshalb sieht die Planung des Kirchenkreisvorstandes vor, auch das Kirchspiel Vasbeck aufzulösen. Dabei sollen Vasbeck zu Adorf (bzw. zur sich neu gründenden Großgemeinde Diemelsee), Massenhausen zu Helsen und Gembeck zur Gemeinde Oberes Twistetal-Helmscheid geordnet werden. Damit wären alle Teile auch in ihren kommunalen Zugehörigkeiten berücksichtigt.
Für die Gemeinde Oberes Twistetal-Helmscheid bedeutet die Anbindung von Gembeck eine deutliche Stabilisierung der Pfarrstelle, aber natürlich auch eine Umstrukturierung der Arbeit der Parrerin.
Die Umsetzung der Maßnahme ist bis Ende 2016 vorgesehen.

 


 

Informationen zur Trauung in unserer Kirchengemeinde

Die eigene Hochzeit ist für viele Paare ein besonderer Tag: Sie haben sich gefunden und versprechen sich einander die Liebe und Treue auf dem gemeinsamen Weg. Sie erbitten in der kirchlichen Trauung am Beginn ihrer Ehe den Segen Gottes als Geleit, Stärke und Ermutigung. Im Folgenden möchten wir einige Informationen über eine kirchliche Trauung in unserer Gemeinde weitergeben. Wir hoffen damit, Fragen von Brautleuten, Eltern, Trauzeugen und Familien möglichst umfassend zu beantworten.
Termine
Bitte stimmen Sie den möglichen Termin und die Uhrzeit, die Sie sich für die kirchliche Trauung ausgesucht haben, so frühzeitig wie möglich mit Pfarrerin Lehmann ab, nach Möglichkeit noch bevor Sie Räumlichkeit und Ähnliches fest buchen. Gerade in den Sommermonaten kann es sein, dass an einem Tag mehrere Trauungen angemeldet sind. Dies muss
frühzeitig koordiniert werden.
Traugespräch
Um den Gottesdienst miteinander vorzubereiten und um Sie näher kennen zu lernen, führt Frau Pfarrerin Lehmann mit dem Brautpaar ein Traugespräch.
Trauspruch
Es ist üblich, sich als Paar einen Trauspruch auszusuchen. Dies ist ein biblisches Wort, das das Ehepaar auf ihrem gemeinsamen Weg in der Ehe begleiten möge. In der Regel wird über diesen Trauspruch die Predigt während der Trauung gehalten. Gern darf sich das Brautpaar den Trauspruch selbst aussuchen. Eine gute Zusammenstellung von geeigneten Trausprüchen finden Sie unter www.trauspruch.de.

 


 

Reformationsfest in Helmscheid

Die kleine evangelische Kirche in Helmscheid ist traditionell Gastgeber für unseren Gottesdienst am Reformationstag. Am Samstag, den 31. Oktober 2015 um 19.00 Uhr sind Berndorfer, Mühlhäuser und Helmscheider eingeladen zu einem besonderen, etwas anderem Gottesdienst, in dem wir uns an Martin Luther erinnern: Der Reformator, der wieder neu entdeckte, dass Gott den Weg zu uns unnachgiebig sucht und wir seine Liebe und Nähe geschenkt bekommen: Ohne unser Zutun sind wir bereits von Gott geliebt und mit dem Leben in seinem Licht gekrönt.

 


 

Einführung des Klingelbeutels in Helmscheid
Der Gemeindeausschuss Helmscheid hat in seiner Sitzung am 27. November 2014 beschlossen, den sogenannten „Klingelbeutel“ in den Gottesdiensten in der Kirche Helmscheid wieder einzuführen.Nach biblischer Tradition sind Kollekten eine freiwillige Gabe der Gemeinde. Sie dienen dazu, ärmere Gemeinde zu unterstützen und Not in der eigenen Gemeinde zu lindern. Kollekten sind als freiwillige Gaben etwas Zusätzliches und nicht fest planbar. Darin besteht ihre Besonderheit im Gegenüber zur Kirchensteuer. In unserer Landeskirche gibt es einen sogenannten Kollektenplan: Es gibt Pflichtkollekten, die an ausgewählten Sonntagen landeskirchenweit für besondere Projekte um eine Spende bitten. Zum anderen gibt es Pflichtkollekten im Bereich unseres Sprengels Waldeck-Marburg und auch für den Kirchenkreis Twiste-Eisenberg: Hier wählt unser Kirchenvorstand aus vorgeschlagenen Projekten einen Kollektenzweck aus. Nach unserer neuen Kollektenordnung der Landeskirche (s. §4.2) haben wir als Kirchengemeinde jetzt zudem zweimal im Monat die Möglichkeit, den Kollektenzweck selbst zu wählen.
Diesen bestimmt der Kirchenvorstand zurzeit für die gemeindliche Arbeit in der eigenen, gesamten Kirchengemeinde Oberes Twistetal-Helmscheid, um besondere Veranstaltungen, Konzerte und Gottesdienste, Kinder- Jugend- und Seniorenarbeit, sowie die Arbeit der einzelnen Gruppen über die Finanzzuweisung der Landeskirche hinaus zu ermöglichen.

 


 

Konfirmation 2015

Unsere diesjährigen Konfirmanden werden in der Zeit vom 03.-05. März zu ihrer Konfirmandenrüstzeit in Neukirchen/Knüll mit Pfrin. Lehmann und unseren beiden Konfi-Teamern Chiara Emde und Dennis Schmidtmann zum Thema „Abendmahl“ unterwegs sein. Dort werden sie u.a. ihren Vorstellungsgottesdienst vorbereiten. Eltern, Paten und Familien, aber auch gern alle Interessierten aus unserer Kirchengemeinde sind zu diesem besonderen Gottesdienst, den die Konfirmanden allein gestalten, besonders herzlich eingeladen. Er findet statt am Sonntag, den 15. März um 09.15 Uhr (!!) in Mühlhausen (mit den Konfirmanden aus Helmscheid und Mühlhausen) und um 10.30 Uhr in Berndorf (mit den Konfirmanden aus Berndorf).
Am 26. April 2015 feiern in der Georgs-Kirche Mühlhausen Konfirmation und am 03. Mai 2015 wird die Konfirmation in Berndorf gefeiert.

 

 


 

Studienreise in die Türkei

Wir als Kirchengemeinde Oberes Twistetal-Helmscheid bieten in den Herbstferien dieses Jahres eine Studienreise in die Türkei an: Auf den Spuren des Apostel Paulus wollen wir Orte seines Wirkens und der ersten christlichen Gemeinden an der heutigen Südküste der Türkei kennenlernen. Beginn der Reise liegt in Antalya. Dann reisen wir über Perge nach Demre mit Besuch der Insel Kekova. Ein Höhepunkt werden die Ausgrabungsstätten des antiken Ephesus sein. In Izmir, der antiken Stadt Smyrna, wird die Reise enden. Die 8-tägige Flug- und Rundreise vor Ort findet vom 19.-26. Oktober 2015 statt. Der Reisepreis inkl. Flug / Bustransfer nach Frankfurt und zurück, Hotels mit Halbpension, Eintrittspreisen und Trinkgelder beträgt pro Person 1.045,00 € im Doppelzimmer. Diese Reise findet statt, wenn mindestens 20 Personen sich bis Anfang Juli dafür verbindlich im Pfarramt anmelden. Für nähere Informationen wenden Sie sich bitte gern an Pfrin. Lehmann.

 

 


 

 

Pilgergottesdienst - der weite Himmel, ein Wort der Bibel, Reden und Schweigen
Der August hat fünf Sonntage und damit setzen wir in unserer Kirchengemeinde die Reihe der besonderen Gottesdienste am 31. August mit einem Pilgergottesdienst fort: Alle Gemeindeglieder aus Berndorf, Helmscheid und Mühlhausen sind zum Pilgern eingeladen: Unter dem weiten Himmel, mit einem Wort der Bibel, im Reden und Schweigen und in der Gemeinschaft mit andern Menschen.

Kirche in Bewegung
Auch in diesem Jahr findet im ehemaligen Kirchenbezirk Diemel-Twiste traditionsgemäß wieder das Fest „Kirche in Bewegung“ statt. In diesem Jahr sind wir am Sonntag, den 07. September zu Gast in Giebringhausen / Kirchspiel Heringhausen. Beginn ist um 9.30 Uhr in der Diemeltalhalle in Giebringhausen. Gegen 11.00 feiern wir Gottesdienst und sind anschließend zu einem gemeinsamen Essen eingeladen. Die Planungen vor Ort für dieses schöne Fest der Begegnungen der Kirchengemeinden
und Kirchspielen Adorf, Oberes Twistetal-Helmscheid, Flechtdorf und Heringhausen laufen noch, nähere Informationen entnehmen ie bitte der örtlichen Presse und zur gegebener Zeit ausgehängten Plakaten. An diesem Sonntag im September finden in unseren Kirchen keine Gottesdienste statt.

 


 

Weltgebetstag
Am Freitag, den 07. März 2013, feiern wir einen Gottesdienst im DGH Mühlhausen.
Ein Bus fährt um 18.45 Uhr in Helmscheid (Haltestelle am DGH / Kirche) über Berndorf (Kindergarten) nach Mühlhausen. Gegen 21.15 Uhr ist die Rückfahrt geplant.

Verabschiedung von Prädikant Jürgen Damm
Am Sonntag Quasimodogeniti, den 27. April 2014, wird Oberst a.D. Jürgen Damm aus seinem Dienst als Prädikant verabschiedet. Laut dem Prädikantengesetz unserer Landeskirche endet die Beauftragung als Prädikant spätestens mit Vollendung des 76. Lebensjahres. Der Kirchenvorstand der Ev. Kirchengemeinde Oberes Twistetal-Helmscheid lädt aus diesem Anlass ganz herzlich zu einem Gottesdienst um 17.00 Uhr in die Ev. Kirche Berndorf ein.
Herr Damm hat in seinem zwölfjährigem Dienst als Prädikant in unserer Gemeinde, aber auch in vielen anderen Gemeinden unserer Landeskirche unzählige Gottesdienste gefeiert, mit uns Abendmahl gefeiert, eindrücklich vom Evangelium gepredigt, Kinder in unserer Mitte getauft, mit Kranken und Alten in Krankenhäusern und Altenheimen gesungen und gebetet … ja, ein segensreicher Dienst im Namen Gottes endet.
Nach dem Gottesdienst, in dem Prädikant noch einmal für uns predigen wird, wir für seinen Dienst Gott von Herzen danken und wir mit ihm um Gottes Segen für seine weiteren Wege bitten wollen, sind alle Gottesdienstbesucher herzlich eingeladen zu einem Beisammensein in der Kirche.

 


 

Kirchenvorstandswahlen am 29.09.2013

Carols Iske-Krebs, Margret Liebermann und Birgit Saure wurden bei einer Wahlbeteiligung von 71,19 % gewählt und vertreten Helmscheid in der Kirchengemeinde Oberes Twistetal-Helmscheid.

Wahlergebnis KV-Wahl               Mobile Wahlurne

 


 

 

Abschied vom Küsterdienst

Erika PohlmannDer gute Geist in Helmscheids Dorfkirche. Nach 35 Jahren wurden am
31. Dezember 2012 Erika und Karl Pohlmann im Gottesdienst in Helm-
scheid von der evangelischen Kirchengemeinde als Küster verabschiedet.

Den Bericht aus dem Gemeindebrief lesen Sie hier.

Den Bericht der WLZ lesen Sie hier.

Erika und Karl Pohlmann haben am Silvesterabend für ihren langjährigen Einsatz als Küster in Helmscheid eine Dankmedalie der Landeskirche erhalten.

Den Bericht der WLZ vom 02.01.2013 lesen Sie hier.



 

Die neue Pfarrerin stellt sich vor


Liebe Berndorfer, Helmscheider und Mühlhäuser,

der Kirchenvorstand hat mich zu Ihrer neuen Pfarrerin gewählt und zum 1. Dezember 2012 werde ich meinen Dienst in Ihrer Kirchengemeinde Oberes Twistetal-Helmscheid beginnen. Pfrn LehmannIch bin 33 Jahre alt und mit Harald Lehmann verheiratet. Unsere dreijährige Tochter Ida wird nun in den Kindergarten hier in Berndorf gehen. Wir freuen uns sehr auf diesen Neuanfang bei Ihnen in Berndorf, Mühlhausen und Helmscheid: Uns ist das Waldecker Land vertraut. Mein Mann und ich sind in Diemelstadt aufgewachsen. Während meines Studiums habe ich im Kirchspiel Vasbeck den Posaunenchor geleitet. Nach meinem Vikariat in Korbach an der Kilianskirche war ich seit 2007 Pfarrerin in Borken, Freudenthal und Pfaffenhausen im Kirchenkreis Homberg. Meine Schwerpunkte im pfarramtlichen Dienst sind dort die diakonische Arbeit und die Seelsorge mit Aufbau eines Besuchsdienstkreises gewesen.
Und gern feiere ich Gottesdienst: in ganz vertrauter und schlichter Weise, aber auch in neuen Formen, mit den Kleinen, mit den Glaubenden und Zweiflern unter den Großen der Gemeinde. Ich bin gespannt auf meinen Dienst nun hier bei Ihnen: Gemeinsam mit Jung und Alt möchte ich nach Gott fragen und ihn in Gottesdiensten in unserer Mitte feiern, im Gebet um seine ermutigende Nähe in Jesus Christus bitten, mit biblischen Geschichten von seiner tragenden Liebe erzählen, in Liedern von unserer Hoffnung im Glauben singen.
Ja, da bin ich neugierig, wie Sie Gottesdienst feiern und Gemeinde leben: Gern will ich die bereits erprobten, gefundenen Gottesdienstformen in den drei Kirchen kennen lernen und mich einfinden in die Gruppen und Kreise der Gemeinde. Und ich will da fragen und hören, gemeinsam mit Ihnen nach Formen, Worten und Gesten des Glaubens suchen, die uns zum Leben miteinander ermutigen - im Wechselspiel von Freude und Traurigkeit, von Zuversicht und Zweifel, das Leben heißt. Und nicht nur im Gottesdienst, sondern auch im seelsorgerlichen Gespräch, bei Besuchen in den Häusern, begleitend auf dem Weg mit den Kleinen unserer Gemeinde, mit den Fragen der Konfirmanden, an der Seite der Älteren, im Kontakt zum Leben vor Ort in den Vereinen.

Ich freue mich auf diesen gemeinsamen Anfang mit Ihnen!

Mit herzlichen Segensgrüßen,
Ihre Angela Lehmann, Pfrn.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Copyright 2012 Kares-Webdesign Korbach