prev next

Feuer auf der Mülldeponie Flechtdorf

Freitag, 12. Juli 2019 14:23

3:54 Uhr – Sirenenalarm (mitten in der Nacht), 4:00 Uhr eintreffen am Feuerwehrgerätehaus. Wie üblich, auf dem Weg dorthin, Suche nach Feuerschein über Helmscheid. Über Funk erfuhren wir, dass auf der Mülldeponie Flechtdorf eine Lagerhalle brennt.
Mit zwei Fahrzeugen und acht Mann Besatzung rückten wir aus. Einige kamen etwas später mit ihrem Privatwagen nach.
Nachdem wir zunächst unter Anleitung der Adorfer Wehr das Zelt für den Sammelplatz der Atemschutzgeräteträger aufgestellt hatten waren wir für die Wasserversorgung zuständig. Schnell stellte sich heraus, dass die besehende Wasserleitung zur Lagerhalle nicht ausreicht. Während die Atemschutzgeräteträger vor Ort an der Brandstelle blieben, machte sich der Rest der Mannschaft auf den Weg, zu den Klärteichen der Kläranlage der Mülldeponie. Wasserentnahme aus offenem Gewässer und über lange Wegstrecken lautete der Auftrag. Wir stellten die Motorspritze am unteren Teich auf und verlegten unsere B-Leitungen bis zur Wehr nach Lelbach, die oberhalb des Bio-Gartens ihre Motorspritze aufgestellt hatte. Gemeinsam mit der Wehr Lengefeld stellten wir einen Teil der Wasserversorgung sicher.
Mittlerweile hatte ein Helmscheider Kammerad den Auftrag, mit Trecker und Güllefass Wasser aus der Teichmühle Berndorf zu holen, um die vor Ort befindliche Zisterne zu füllen.

 

Zuletzt bearbeite am Mittwoch, 14. August 2019 20:25

© 2012 Kares-Webdesign Korbach